gesponsert

Düsseldorfer Galerie

Original Fotokunst

mit großer Auswahl

düsseldorfer-galerie.de

 

 

 

 

 

 

 

Anzeigenberatung

und PR Veröffentlichung.

 

0211 - 97 533 243

von 10:00 bis 17:00 Uhr.

schon ab

19,00

im Monat.

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andrea Remane

Beratung:

Berlin-Jena

 

 

 

 

 

 

Für neue Künstler

besondere Tarife!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neuen Kunstauktionen

2017

 

 

 

 

 

 

 

Dorothee Impelmann

 

Kunstverein Duisburg e.V.


Weidenweg 10 - 47059 Duisburg
Fon: 0203.718 78 41
Email: info@kunstverein-duisburg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Düsseldorfer Impressionen.

Auf Leinwand & Acrylglas.

Panorama-Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kunst & Kultur

der Politik.

Alle Termine im

Landtag NRW hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunst & Kultur

an Rhein und Ruhr

 

 

Kunsthauptstadt

Düsseldorf

 

 

 

Cologne

Die Domstadt am Rhein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FFT Düsseldorf

Forum Freies Theater

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Fotografie Irschik

Die schönsten Oldtimer Motive

auf Leinwand & Acrylglas.

Alle Motive hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der neue Kö-Bogen in der

Düsseldorfer Innenstadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotografie Irschik

Oldtimer im besten Licht!

Auf Leinwand, Acrylglas & Aludibond.

Oldtimer Fotos vom Profi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürogebäude im Medienhafen

Düsseldorf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alt trifft neu!

Der Schlossturm mit dem Riesenrad

auf dem Burgplatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zeche Zollverein in Essen.

UNESCO Weltkulturerbe!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kölner Dom.

Magnet für die meisten Touristen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wahrzeichen in

Düsseldorf.

Der Rheinturm.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ruhrtalbrücke in

Essen-Kettwig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Landschaftspark Nord in Duisburg.

Immer einen Besuch im Revier Wert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gehry Bauten im Medienhafen

Düsseldorf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Düsseldorfer Rheinkniebrücke

mit der Skulptur im Vordergrund.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotografie Irschik

Oldtimer im besten Licht!

Auf Leinwand, Acrylglas & Aludibond.

Oldtimer Fotos vom Profi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürogebäude im Medienhafen

Düsseldorf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rheinpromenade

in Düsseldorf immer sehenswert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

DÜSSELDORF | Aktuell

 

 

 

Die Größte Kirmes am Rhein

erwartet vier Millionen Besucher

vom 13. bis 22. Juli 2018

 

 

 

 

Party-Kicks und Brauchtumspflege In einer Woche, am Freitag, dem 13. Juli, schlägt Oberbürgermeister Thomas Geisel bei der „Größten Kirmes am Rhein“ das erste Bierfass an. Die Groß-Kirmes auf der idyllischen Rheinhalbinsel mit Blick auf die Skyline Düsseldorfs erwartet vier Millionen Besucher. Das Megavolksfest, ehrenamtlich vom Schützenverein St. Sebastianus 1316 Düsseldorf organisiert, bietet mit einer Vielzahl turmhoher Fahrgeschäfte starke Magneten für Adrenalinjunkies, aber auch Familienfreundliches. Neu ist der Kick in der Feierkultur: In den Festzelten der Brauereien ist Dauerparty mit Livemusik, DJ’s und Dance angesagt. Über 300 Schausteller bevölkern für zehn Tage das 216.100 qm große Kirmesgelände. Der Event des Jahres in der NRW-Landeshauptstadt bewahrt trotz Kommerz auch Herz. Das Schützen- und Heimatfest steht ganz im Zeichen des Brauchtums. Der Festzug der Schützen zum Rathaus am Samstagmittag, der farbenprächtige Große Historische Festzug am Sonntag, eine Parade mit Reitern und Blumenhörnern, sowie das Ausschießen des Schützenkönigs sind die Höhepunkte der Schützen in Düsseldorf. Tradition ist auch die Bewirtung mit Entertainment von 2000 Senioren an einem KirmesNachmittag. Schützenchef Lothar Inden: „Benachteiligten zu helfen ist Schützentradition, das nehmen wir bei allem Kirmesspaß sehr ernst“. Fans von Fahrgeschäften können in Düsseldorf erstmalig einen heißen Ritt auf der „Wilde Maus XXL“ mit 3D-Brille wagen. Ein feuchtes Vergnügen und eine turbulente Tour garantiert die farbenprächtige Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“, die zur wilden Jagd in Baumstämmen, mittels einer Drehschleuse auch mit Schussfahrt rückwärts, einlädt. Unter den turmhohen Fahrgeschäften finden Besucher die neuesten Attraktionen wie den 80 m hohen Jules Verne Tower, Europas größten transportablen Kettenflieger, das „Chaos Pendel“, eine SchleuderSchaukel aus der Schweiz, die in Düsseldorf Weltpremiere feiert oder das Premieren-Fahrgeschäft: „Propeller No Limit“. Weitere „Wolkenkratzer“-Fahrgeschäfte sind die bereits bekannten „Hangover“ (85 m), „Apollo 13“ (55 m), „Infinity“ (65 m) und „Konga Riesenschaukel“ (45 m). Auch der Klassiker Bellevue Riesenrad ist mit 55 m Höhe nicht zu übersehen. Kirmes-Organisator Thomas König: „Wir haben diesmal einen besonders guten Mix von genialen Fahrgeschäften, top organisierten Zelten, Feierzonen und mit unserem Französischen Dorf von Schausteller Oscar Bruch ein echtes Highlight“. Dauerparty ist angesagt in den Zelten der Brauereien. Die Hausbrauereien Schlüssel, Schumacher, Füchschen, Uerige und Gulasch Alt, sowie Schlösser und Frankenheim bieten Musik live und vom Plattenteller. Neu ist eine bayerische Einlage - die „Düsseldorfer Sommerwiesn“, die am Samstag, dem 21. Juli, im Zelt der Schützen steigt, in dem in diesem Jahr exklusiv Alt und Pils der Hausbrauerei „Im Füchschen“ über den Tresen gehen.

 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag ab 14:00 Uhr

Samstag ab 13:00 Uhr, Sonntag ab 11:00 Uhr

 

 

 

An- und Abreise ÖPNV Die „Kirmeshaltestelle Luegplatz“ erreichen Sie vom Düsseldorfer Hauptbahnhof mit den U-Bahnen U70, 74, 75, 76 und 77 in sieben Minuten. Günstige 24-/48-StundenTickets und Informationen zu den Verbindungen und zum Nachtfahrplan: www.rheinbahn.de Parkplätze – Im Umkreis der Kirmes gibt es keine Parkplätze! Freitag 13.07. bis Samstag 21.07.: Parkplätze befinden sich auf dem P2 der Messe. Navigationszieladresse: Düsseldorf, Am Staad 100. Die Nutzung des Shuttlebusses 890 ist kostenfrei, jedoch fallen Parkgebühren an. PKW (inkl. aller Insassen) 12 €; Bus (inkl. aller Insassen) 16 €. Der Bus verkehrt im 15-MinutenTakt in der Zeit von 14.00 bis 2.00 Uhr. Sonntag 22.07.: Parkplätze befinden sich auf dem Vodafone Campus, Navigationszieladresse: Ferdinand-Braun-Platz 1. Folgen Sie den Ausschilderungen. Ab Haltestelle „Prinzenallee“ mit den Linien U74, U76 und U77 bis Haltestelle Luegplatz zum Festplatz. Es fallen Parkgebühren und VRR-Ticket-Gebühren an. Am Sonntag 22.07. keine Parkplätze auf dem Messegelände/Rheinstadion!

 

Rheinfähre Altstadt – Festwiese

 

Fahrzeiten Fr. 13.07. 13.00 Uhr bis Kirmesende Sa. 14.07. + 21.07. 11.30 Uhr bis Kirmesende So. 15.07. + 22.07. 10.30 Uhr bis Kirmesende

Mo.–Fr. 16.-20.07. 13.00 Uhr bis Kirmesende

Preise pro Fahrt Erwachsene 2,50 € Kinder bis 9 Jahre 1,00 € Kinderwagen 1,50 € Rad mit Fahrer 3,50 €

Freitag, 20. Juli 2018: Während des Feuerwerks kein Fährbetrieb!

 


Kultur im Revier |  Messe

 

Review | TECHNO-CLASSICA ESSEN

 

Die größte Klassiker-Messe der Welt


Die Techno-Classica Essen ist die Weltleitmesse der Klassik-Branche mit über 1.250 Ausstellern aus 41 Nationen.

Mehr als 300.000 Besucher konnten 2017 eine besondere Messe mit extrem hoher Internationalitäts-

und Verkaufsquote erleben.

 

Foto: RDM, Peter Irschik

 

 

Die TECHNO-CLASSICA ESSEN

präsentierte die komplette Vielfalt der internationalen Klassik-Szene

 

Die Techno-Classica Essen war 1989 die erste internationale Klassiker-Messe in Deutschland und ist damit zum Vorbild für zahlreiche Veranstaltungen ihrer Art geworden.

Doch sie blieb nicht nur Blaupause für andere Messen, sondern festigte ihre Vorreiter-Rolle, indem sie ihr Angebot für die mittlerweile über 200.000 Besucher und Aussteller

immer attraktiver machte.Stets optimierte der Veranstalter S.I.H.A. die Zusammenarbeit mit Ausstellern, Händlern und Clubs sowie auch mit der Industrie. Sie schärfte das eigene Profil, bei dem Wachstum kein Selbstzweck ist: Es entsteht, wenn man sich nicht auf Erfolgen ausruht, sondern neue Wege geht.
Ihre Größe und Vielfalt, die nur durch konsequente Weiterentwicklung möglich geworden sind, machen die Techno-Classica Essen auch 2017 einzigartig.

 

 

Foto: Peter Irschik RDM

Mobilität ist seit über 100 Jahren Thema in der Welt, die Technoclassica verbindet alle Zeiten

 

 

 

Dienstleister und Service


Problemlöser auf der Techno-Classica Essen


Von A wie Ankauf bis Z wie Zulassung: Weil die meisten Besitzer klassischer Automobile ihre Zeit doch lieber auf Ausfahrten als auf Ämtern verbringen möchten, betätigen sich immer mehr professionelle Dienstleister als Problemlöser rund um das Thema Oldtimer. Ob Veranstaltungen und Rallyes, Versicherung, Transport, Zulassung, fachgerechte Einlagerung oder die richtige Pflege – rund 100 Unternehmen aus dem In- und Ausland bieten auf der Techno-Classica Essen ihre Dienstleistungen und Informationen Besitzern klassischer Automobile an und liefern damit für (fast) jedes Problem eine Lösung. Auch die Themen Recherche und Informationsvermittlung gewinnen weiter an Bedeutung. Denn wer gezielt bestimmte Modelle oder deren Teile sucht, kann zwar auf immer mehr, vor allem digitale, Informationen zurückgreifen. Gleichzeitig wachsen aber Zeitaufwand und notwendiges Know-how, um das Gefundene zu sichten und zu selektieren – in immer mehr Fällen Grund genug, auch diese Aufgaben Profis zu überlassen.

 

 

                                   Foto: RDM, Peter Irschik

                            Markenpräsenz, sicher ein grosses Thema auf der Messe 2017

 

 

 

 

Kunst und Lifestyle


Seit seiner Erfindung ist das Automobil eine stete Herausforderung für alle künstlerischen Bereiche. Ob Malerei, Graphik, Karikatur, Skulptur oder Fotografie, ob verherrlichend, begeistert, realistisch oder dämonisierend – das Automobil ist seit rund 120 Jahren ein Thema in der Kunst. Zum zweiten Mal richtet die Techno-Classica Essen in Halle 4 der Messe Essen eigens ein Künstlerviertel ein, das 16 Galeristen und gestaltenden Künstlern als Künstlerdorf dient.
Nicht nur im künstlerischen Bereich gilt bei der Techno-Classica Essen: Auto trifft Lifestyle. Liebhaber klassischer Wagen pflegen einen entsprechenden Lebensstil. Und dazu gehören auch die passenden Accessoires. Ob stilechte Bekleidung oder edle Stücke filigraner Uhrmacherkunst, die wie Oldtimer ebenfalls mechanische Wunderwerke sind – in Essen ist für jeden Geschmack das passende Stück im Angebot.
Das sehen auch viele Prominente so, ob große Rennfahrer, bekannte Schauspieler oder Größen aus Gesellschaft und Politik. Denn auch unter ihnen gibt es viele Oldtimer-Liebhaber. Viele von ihnen kommen als Privatleute nach Essen – gut möglich also, auf der Techno-Classica Essen viele bekannte Gesichter zu entdecken. Denn die Klassiker-Weltmesse vermittelt automobilen Lifestyle wie keine andere und ist auch in diesem Jahr Treffpunkt für Prominenz und Gesellschaft – sie ist das Gipfeltreffen automobiler Leidenschaft.

 

 

 

Foto: RDM, Peter Irschik

 

 


 

Düsseldorf  |  Ausstellung

 

 

 

DIE GROSSE Kunstausstellung NRW 2017

 

 

 

Foto: RD | Peter Irschik

 

 

146 KünstlerInnen und zwei Künstlerduos aus Düsseldorf, NRW, Deutschland und den Niederlanden zeigten aktuelle Positionen aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik und Neue Medien sowie Skulptur, Installation und Performance. V.a. die Anhänger von Fotografie und Skulptur kommen in der diesjährigen DIE GROSSE 2017 auf ihre Kosten. Wie jedes Jahr zeichnet der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. mit dem auf 5.000 € dotierten Kunstpreis der Künstler einen Kollegen aus.

 

Foto: RD | Peter Irschik

In diesem Jahr geht er an den 93-jährigen Hermann Focke. Seine an Origami erinnernde, dreidimensionalen Papierfaltarbeiten sind zu seinem Markenzeichen geworden. Es erscheint auch eine limitierte Sonderedition seiner Mandala-Arbeiten.

 

 

 

Foto: RD | Peter Irschik

Kunst im Sinne des Betrachters, Die Grosse 2017

 

 

Wie jedes Jahr zeichnet der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. mit dem auf 5.000 € dotierten Kunstpreis der Künstler einen Kollegen aus. In diesem Jahr geht er an den 93-jährigen Hermann Focke. Seine an Origami erinnernde, dreidimensionalen Papierfaltarbeiten sind zu seinem Markenzeichen geworden. Es erscheint auch eine limitierte Sonderedition seiner Mandala-Arbeiten. Doch auch der Nachwuchs wird unterstützt und zwar durch den Förderpreis in Höhe von 3.000 €. Dieses Jahr wird er dem Braunschweiger Künstler Daniel Kuge verliehen, dessen aus MDF-Platten hergestellte Malerei und Skulpturen an Werke aus dem 3-D-Drucker erinnern. Zusätzlich zur Ausstellungskoje im Museum Kunstpalast zeigt Daniel Kuge unter dem Motto „Begegnung mit dem Förderpreisträger“ zeitgleich zu den Öffnungszeiten der DIE GROSSE 2017 eine kleine Auswahl an Arbeiten in der Dépendance in der SITTart Galerie, Künstleratelierhaus, Sittarder Str. 5, 40477 Düsseldorf, in einer kleinen, aber feinen Solo-Show. Legendär für DIE GROSSE sind die Sonderveranstaltungen Donnerhall und Matinée. Diese sind Live-Acts sowie Performances gewidmet. Zu den Donnerhall-Veranstaltungen am Donnerstagabend, jeweils um 19 Uhr, laden dieses Jahr Marton Harvest & Gerrit Kress sowie sine sleeper & Lucas Grey von der Robert Schumann Hochschule sowie dem Institut fuer Musik und Medien ein.

 

 

Foto: RD | Peter Irschik

Kunst von Künstlern, für Künstler und Kunstfreunde

 

Am Sonntagmorgen starteten die Matinée-Performances mit Stefanie Klingemann sowie die Performance Studium: Stadt des Künstlerduos Frauke Berg und Anja Lautermann.
Ebenfalls unverzichtbar ist die Kooperation mit der Kunstakademie Düsseldorf. In diesem Jahr zeigen die StudentInnen der Klasse Franka Hörnschemeyer ein extra für DIE GROSSE erstelltes Raumkonzept, das sich in die Räumlichkeiten des Museum Kunstpalast einfügt. Neu ist die Teilnahme der Lore-Lorentz-Schule. Die Grafiker-Abschlussklasse hat am Nachmittag des Karnevalsdienstag im Foyer des Robert-Schumann-Saales im MKP einen alternativen Design-Entwurf für DIE GROSSE 2017 präsentiert. Unter dem Motto Das Kleine Format warten kleinformatige Arbeiten zum kleinen Preis auf eine breite Käuferschaft.

 

Foto: RD | Peter Irschik

Kunst die begeistert, durch Vielfalt und Inspiration

 

 

Foto: RD | Peter Irschik

Zur Eröffnung am Samstag, viele wartende Besucher

 


 

EXKLUSIV |  KÜNSTLER VORSTELLUNG

 

 

Düsseldorfer Fotokunst

 

 

 

 

The fine Gallery

Adresse für beste Panorama Fotos

 

Fotografie in höchster Auflösung für das Büro & Zuhause

 

Made in Düsseldorf

 

 

Fotokünstler: Peter Irschik

 

 

Peter Irschik


Fotokünstler & Panorama Fotograf

 

 

 

Mein Focus:

"Der Blick im Panorama Kunst Format"


Ich nutze diese Technik um die " Wirklichkeit " in diesem Moment

so "Real" wie möglich darzustellen. Alle Panoramafotos sind

hochauflösend entstanden, das heißt, die Fotos sind im Original

bei 300dpi bis zu 2,20 Meter breit.                                                        

Damit sind Vergrößerungen als Print auf Fotopapier

sowie auf Leinwand oder Acrylglas,in einer Größe von bis zu

15 Meter in Premium Qualität möglich!

 

 

 

Fotokünstler: Peter Irschik

 

 

 

 

 

Fotokünstler: Peter Irschik

Das neueste Motiv aus Düsseldorf.


 


 

 

Fotokünstler: Peter Irschik

Das Düsseldorfer Rheinpanorama ist sicher eines der beliebtesten Panoramen von Düsseldorf.

 

Kontakt:

Fotografie Irschik 

www.duesseldorf-panorama.de

Telefon: 0211-975 332 43

 

Die Galerie mit allen Werken:

PANORAMA-DÜSSELDORF




 

Alle Texte & Fotos sind urheberrechtlich geschützt.

Verwendung nur nach schriftlicher Vereinbarung.

Die Redaktion

Kontakt:

redaktion( at )rhein-duesseldorf.de