Kunst und Kultur

an Rhein & Ruhr

 

 

 

 

 

Schönes Ruhrgebiet

Die Kunst im Ruhr-Pott

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Wir gestalten ihre Wände!

Motive von Düsseldorf & dem Ruhrgebiet

auf Acrylglas & Leinwand.

HDR-BILD.COM

 

 

 

 

Tiger and Turtile in Duisburg.

Mehr von Duisburg demnächst.

 

 

 

 

 

Fotografie Irschik

Oldtimer im besten Licht!

Auf Leinwand, Acrylglas & Aludibond.

Oldtimer Fotos vom Profi

 

 

 

 

 

 

Bürogebäude im Medienhafen

Düsseldorf.

 

 

 

 

 


Persönliche Anzeigenberatung.

Hotline: 0211-98707802

von 10:00 bis 19:00 Uhr.

Sonderpreise

zum Start.

schon ab 29,00 €


 

 

 

 

 

 

Die Rheinpromenade

in Düsseldorf immer sehenswert.

 

 

 

 

 

 

 

Alt trifft neu!

Der Schlossturm mit dem Riesenrad

auf dem Burgplatz.

 

 

 

 

 

 

Die Zeche Zollverein in Essen.

Weltkulturerbe!

 

 

 



 

 


 

Veranstaltungen in Düsseldorf & Umgebung

 

 

Fotokünstler: Peter Irschik
 
DÜSSELDORF die Landeshauptstadt für Kunst & Kultur mit immer neuen Ansichten!
 
 
 
 
1. Allgemeine Veranstaltungen
 
2. Veranstaltungen in Düsseldorf
 
3. Veranstaltungen um Rhein und Ruhr
 
4. neu Veranstaltungen plusBerlin
 
 
 

 

 


 

Veranstaltungen |  2016 | Düsseldorf

 

 

FFT

 

Forum Freies Theater Düsseldorf

 

 

Foto: Oliver Eltinger

 

Premiere

 

Theater der Klänge


 

Das Theater der Klänge begibt sich in „Kontraste“ auf die Suche nach dem Frei-Sein in der

Leistungsgesellschaft. Mit Akteuren aus Deutschland, Frankreich, Griechenland, USA, Japan

und der Republik Kongo formt Choreografin Jacqueline Fischer eine magische Abhandlung

über die Gleichzeitigkeit von Ereignissen. Eine Tanz-Performance mit Schauspiel, Video

und elektronischer Livemusik, in der sich Momente überlappen und Zustände explodieren.

Jacqueline Fischer, langjährige Tänzerin und Choreografin für das Düsseldorfer Theater

der Klänge, schafft mit „Kontraste“ ihr zweites abendfüllendes Programm nach dem erfolgreichen

Tanzabend „Ich ist ein Anderer“ 2008.

 

Produktion: Theater der Klänge. Choreografie: Jacqueline Fischer. Ausführender

Produzent/Komponist: J.U.Lensing. Videoszenografie/Fotos: Oliver Eltinger. Kostüme:

Caterina Di Fiore. Interpreten: Léonor Clary, Yuta Hamaguchi, Arnoud Samba Nkassa,

Ilya Parenteau, Phaedra Pisimisi, Barbara Schachtner.

 

 

Foto: Oliver Eltinger

 

 

Das Theater der Klänge ist ein Musik- und Tanztheater, welches 1987 in Düsseldorf gegründet wurde.

Es bringt pro Jahr eine neue Theaterproduktion heraus und geht mit diesem Stück anschließend auf Tour.

Das Theater der Klänge ist ein freies Ensemble, das sich als professionell arbeitendes Künstlertheater

versteht und neue Ansätze von mehrmedialen Bühnenformen entwickelt. Es hat eigene Proben-

und Produktionsräumlichkeiten in Düsseldorf.

 

 

Foto: Oliver Eltinger

 

theater-der-klaenge.de

 

 

FFT Info, Spielzeiten

 

MIttwoch   13.1 2016   20:00 Uhr Premiere


Freitag       15.1. 2016  20:00 Uhr

 
Samstag    16.1. 2016  20:00 Uhr


Sonntag     17.1. 2016 17:00 Uhr mit Kinderbereuung

 

TANZPERFORMANCE
FFT JUTA    KASERNENSTRASSE 6

 

Tickets, Preise:


TICKETS  

 

 


 

Aktuelle Meldungen

 

 

 

Medien Hafen zieht neue Unternehmen nach Düsseldorf


Cloud-Anbieter InVision und Raritan, ein Dienstleister für Rechenzentren,

bringen neue Arbeitsplätze

 

 

Der Cloud-Anbieter InVision zieht von Ratingen in den MedienHafen und bringt 60 Arbeitsplätze mit. Das Software-Unternehmen hat Anfang des Jahres im MedienHafen das "Maki Solitaire" des japanischen Architekten Fumihiko Maki in der Speditionstraße, neben dem Colorium, gekauft und verlagert damit seinen Sitz in die Landeshauptstadt. Von dort aus leiten ab Sommer 2014 rund 60 Mitarbeiter die Geschäfte des Unternehmens. "Aus unserer Sicht ist der Düsseldorfer MedienHafen ein idealer Standort für den Kauf einer Gewerbeimmobilie. Wir freuen uns schon auf den Umzug ins Maki Solitaire. Das Gebäude mit seinen offenen Strukturen, aber auch das gesamte, von moderner Architektur, Design und neuen Medien geprägte Umfeld, wird sich positiv auf die Mitarbeiter und unsere Arbeit auswirken – davon bin ich überzeugt", so Peter Bollenbeck, CEO von InVision.

 

Neu im Colorium: Raritan sucht Nähe zu Schlüsselkunden


Das Logo des Unternehmens Raritan ergänzt die Farbpalette des bunten Coloriums um Himmelblau auf dem Klingelschild. Die international tätige Raritan, Hauptsitz ist in Somerset, New Jersey, verkauft Technologielösungen für die Überwachung und Steuerung von Servern. Die Deutschlandzentrale ist in Zwickau angesiedelt, die Essener Niederlassung wurde nun in den Düsseldorfer Medien Hafen verlegt.

 

 


 

 

Die neue Kultur in Düsseldorf

 

 

Foto: R.D.M.

 

Die Stiftung Museum Kunstpalast bildet ein neues Schwergewicht am Ehrenhof: Den historischen Bogen von Jan Wellems Galerie bis hin zur Moderne (Zero zum Beispiel) schlägt die Sammlung des Kunstmuseums, das 1927 in das von Wilhelm Kreis errichtete Ehrenhof-Hauptgebäude einzog.

Im Grünen Gewölbe der Tonhalle zeigt das Kunstmuseum darüber hinaus kostbare Gläser - seine Glassammlung ist durch das vom Düsseldorfer Ehrenbürger gestiftete und nach im benannte "Glasmuseum Hentrich" an Breite und Geschlossenheit einzigartig. Der neue Kunstpalast schließlich ist zur Bühne für ein Ausstellungsprogramm von internationalem Rang geworden, sein Robert-Schumann-Saal ein Ort der Musik, der Literatur und des Disputs. Auch das neue Kunstarchiv Kaiserswerth, Anfang des Jahres 2002 am Suitbertus-Stiftsplatz eröffnet, fällt in den Verantwortungsbereich der Stiftung.

Neues Leben pulsiert in Schloss Benrath. Der Ostflügel wurde restauriert und beherbergt nun - seit April 2002 - ein gänzlich neu entwickeltes Museum, das international einmalig ist: das Museum für Europäische Gartenkunst . Zusammen mit dem Hauptschloss und dem Museum für Naturkunde im Westflügel bildet das historische Ensemble jetzt auch organisatorisch unter dem Dach der Stiftung Schloss und Park Benrath eine Einheit.

Neues Leben auch in der Kunsthalle am Grabbeplatz, die seit 2002 als gGmbH firmiert. Die Kunsthalle setzt in ihrem Ausstellungsprogramm den Schwerpunkt auf junge, talentierte Nachwuchskünstler und Avantgardekunst mit historischen Bezügen. In der Kunsthalle hat auch der 1829 gegründete Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen seinen Sitz. Seither ist der Kunstverein seinem Auftrag treu geblieben, die Kunst der jeweiligen Gegenwart zu fördern und macht aktuell mit einem vielseitigen Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm zu Themen der zeitgenössischen Kunst auch international auf sich aufmerksam.